Unsere Verantwortung  ⁄  Sicherheit

Sicherheitshinweise

Phishing

Phishing ist ein weit verbreitetes Betrugsschema. Dabei versuchen Dritte, Sie unter falschen Vorgaben zur Herausgabe kritischer Daten zu bewegen.
Beachten Sie bitte:
Die Consors Finanz fordert Sie niemals per E-Mail, Whatsapp oder ähnlichen Kommunikationsmitteln auf, TANs, Telefonnummern, Konto- oder Kreditkartendaten herauszugeben oder zu bestätigen.
Bitte beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise, um sich vor Phishing zu schützen:

Drohungen/Dringlichkeit

Betrüger versuchen bei Ihren Opfern häufig ein Gefühl der Dringlichkeit zu erzeugen, indem z.B. Gebühren, Spesen oder eine vollständige Sperrung des eigenen Kontos angedroht werden, falls der Aufforderung zur Handlung nicht rasch Folge geleistet wird.

Links auf Webseiten

Persönliche Daten sollen oft auf betrügerischen Webseiten eingegeben werden, die manchmal nur schwer von den 'echten' Webseiten eines Unternehmens unterschieden werden können. Achten Sie bei Hyperlinks auf die verlinkte Adresse. Bewegen Sie Ihren Mauszeiger auf den Hyperlink www.consorsfinanz.at, so wird die entsprechende Zieladresse angezeigt. Beachten Sie, dass die Zieladresse des Hyperlinks auch von der scheinbaren Adresse abweichen kann: So verlinkt www.consorsfinanz.at tatsächlich auf unsere Produkt-Seite.
Häufig enthalten Phishing-Links sehr lange URLs mit auffälligen Zahlen- und Buchstabenkombinationen. Klicken Sie im Zweifelsfall auf keine Hyperlinks, die Ihnen verdächtig erscheinen.

Inhalt/Betreff betrügerischer Nachrichten

Die Behauptung eines gesperrten Kontos und die Aufforderung zur Bestätigung persönlicher Daten ist häufig ein verlässliches Zeichen für einen Betrugsversuch.

E-Mail Absender

Phishing-Mails geben vor von einem seriösen Verfasser zu stammen, indem z.B. der Firmenname in der Absenderadresse imitiert wird. Ein Beispiel für eine solche Fälschung wäre die (frei erfundende) Adresse consors@paribas-kundenservice.com.

E-Mail Anhänge

Anhänge betrügerischer E-Mails erwecken meist den Eindruck, es würde sich dabei um ein Bild oder eine PDF-Datei handeln; wird die Datei geöffnet, erfolgt eine Weiterleitung auf eine betrügerische Webseite oder der automatisierte Download eines Computervirus. Vermeiden Sie es, Anhänge von verdächtigen E-Mails zu öffnen.